Zertifizierungen

ZERTIFIZIERUNG

ISO

Zur positiven Untermauerung unserer Dienstleistungen und zur Wahrung unserer Qualität, sind wir seit dem 17. März 2010 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Die Zertifizierung schließt folgende Geschäftsbereiche ein.

Nahverkehr
Fernverkehr
Lagerei Import/Export

 

 

AEO (Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter)

Seit 28.11.2013 sind wir durch das Hauptzollamt Bremen AEO-Zertifiziert. Damit gelten wir gegenüber dem Zoll als besonders zuverlässig und vertrauenswürdig und können unseren Kunden im Rahmen der Zollabfertigung besondere Vergünstigungen bieten. Registrierungsnummer: DE AEOF 119080

Zweck des zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten (AEO)

Ein zugelassener Wirtschaftsbeteiligter besitzt einen besonderen Status. Er gilt als besonders zuverlässig und vertrauenswürdig und kann dafür besondere Vergünstigungen im Rahmen der Zollabfertigung in Anspruch nehmen.

Die Europäische Union hat diese sicherheitspolitischen Aspekte im April 2005 mit der Änderung des Zollkodex (VO (EG) Nr. 648/2005) in europäisches Recht umgesetzt und mit der Veröffentlichung der Durchführungsvorschriften (VO (EG) Nr. 1875/2006) im Dezember 2006 konkretisiert.
Ein wesentliches Element dieser Sicherheitsinitiative ist die Einführung des Status des zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten (AEO – Authorised Economic Operator).

GDP (Good Distribution Practices)
(EU 2013/C 343/01)

Zweck der GDP Zertifizierung

Die Zertifizierung nach GDP (Good Distribution Practice) ist ein Bestandteil der übergeordneten GMP (Good Manufactoring Practice) und stellt die Herstellung und den Vertrieb von pharmazeutischen Artikeln der Chemie- und Arzneimittelbranche auf eine sichere und nachhaltige Grundlage. Die vorgegebenen und zu erfüllenden Normen werden aktuell in der EU-Richtlinie 2013/C 343/01 vom 5. November 2013 detailliert dargestellt.

Der Bereich der Zertifizierung der Firma Heinrich Langhorst GmbH & Co.KG beinhaltet die Weitergabe von GDP-Aufträgen an das verbundene Unternehmen PLL Projekt-Logistik GmbH zwecks Transport von Arzneimitteln und pharmazeutischen Produkten in einem verschlossenen Kühlcontainer, der ebenfalls versiegelt an den Kunden oder den Hafenbetrieb übergeben wird. Eine Manipulation der Ware findet durch beide Unternehmen nicht statt.

Die Zertifizierung nach GDP gibt den Kunden des Unternehmens die Sicherheit, dass die Transportabläufe mit größtmöglicher Sorgfalt und mit abgestimmten Sicherheitsabläufen abgewickelt werden. Da gerade im Bereich hochwertiger, diebstahlgefährdeter und/oder für den menschlichen Verbrauch bestimmter Waren (HVC) die Anforderungen auch seitens der Produzenten immer höher werden, erfolgt die Vergabe von Aufträgen verstärkt nur an Unternehmen, die die speziellen Sicherheitsanforderungen nach GDP erfüllen und durch eine entsprechende Zertifizierung nachweisen können.

TAPA (Transport Asset Protection Association)

TAPA-TSR (2014) Level 1

Zweck der TAPA Zertifizierung (TAPA – TSR)

Die 1997 gegründete Vereinigung TAPA (Transported Asset Protection Association) verfolgt das Ziel, den Verlust hochwertiger Güter sowohl im Transportbereich also auch im Luftfahrtbereich und in den Lagerhäusern durch die Entwicklung einheitlicher hoher Standards zu minimieren. Im Bereich des Containertransportes gilt hierfür der Standard TSR (Transport Security Requirements).

Die ebenfalls üblichen Standards FSR (Freight Security Requirements und der Standard TACSS (Air Cargo) finden für die Heinrich Langhorst GmbH & Co.KG keine Anwendung. Im Bereich  FSR (Sicherheit in den Lagerhäusern) ist die Heinrich Langhorst GmbH & Co KG nach AEO (Authorized Economic Operator) vom HZA Bremen zertifiziert und erfüllt damit alle erforderlichen Anforderungen an Sicherheit auf dem Gelände, in den Hallen und im Umgang mit Sicherheitsansprüchen an das  Personal, Fremdfahrer und Besucher. Der Standard TACSS findet im Hause keine Anwendung, da das Unternehmen nicht im Luftfrachtbereich tätig ist.

Die Zertifizierung nach TAPA-TSR gibt den Kunden des Unternehmens die Sicherheit, dass die Transportabläufe mit größtmöglicher Sorgfalt und mit abgestimmten Sicherheitsabläufen abgewickelt werden. Da gerade im Bereich hochwertiger und diebstahlgefährdeter Waren (HVC) die Anforderungen auch seitens der Produzenten immer höher werden, erfolgt die Vergabe von Aufträgen verstärkt nur an Unternehmen, die die speziellen Sicherheitsanforderungen von TAPA-TSR erfüllen und durch eine Zertifizierung nachweisen können.

TAPA-TSR wird in 3 verschiedenen Stufen zertifiziert, wobei der Level 1 die höchste Sicherheitsstufe darstellt.

Alle Zertifikate können im Downloadbereich unserer Homepage heruntergeladen werden.

Scroll to Top
Heinrich Langhorst GmbH & Co.KG Spedition, Warenversand, Import & Export, Lagerei und Umschlag hat 4,06 von 5 Sternen 135 Bewertungen auf ProvenExpert.com